Geplante Projekte

Viele weitere Projekte sind geplant, setzen aber zunächst voraus, dass wir über eigene Räumlichkeiten verfügen können. Wir sind guter Dinge, dass das noch im Laufe des Jahres 2019 der Fall sein wird. Geplant ist z.B.:

Offener Treff

Es wird ein offener Treffpunkt für alle angeboten, die sich austauschen, gemeinsam spielen oder einfach „nur unter Menschen“ sein wollen. In lockerer Atmosphäre können Freunde, Nachbarn und Gleichgesinnte sich treffen.

Dieser soll Vormittags von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr, in Abwechslung mit der
Eltern-Kind-Gruppe,
Nachmittags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr und
Samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr nach Bedarf und Möglichkeiten stattfinden.

Eltern-Kind-Gruppe

Nach dem Vorbild des ehemaligen „Kinderparks“ von der evangelischen Kirche soll wieder eine Gelegenheit für die Betreuung kleiner Kinder geschaffen werden. Es handelt sich dabei um eine selbstorganisierte, wechselseitige Kinderbetreuung durch die Eltern an zunächst 2 bis 3
Vormittagen in der Woche.

Hausaufgabenbetreuung

In Kooperation mit der Stadt Gehrden wird eine Hausaufgabenbetreuung
für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen in der Zeit von 12.40
Uhr bis 15.30 Uhr angeboten. Nach der Erledigung der Hausaufgaben
werden Freizeitaktivitäten durchgeführt.

Gegenseitige Hilfe Jung und Alt

Projektbezogen werden Angebote nach Bedarf gemacht. So können Senioren von Jugendlichen lernen und umgekehrt. Dabei geben die Jugendlichen z.B. Computer- und Handy-Kenntnisse an die Senioren weiter und die Senioren ihre Handwerklichen Fähigkeiten (Stricken oder Fahrradreparatur) an die Jugendlichen.

Familien- und Jugendberatung

In Zusammenarbeit mit der Stadt Gehrden wird es ein regelmäßiges Beratungsangebot
für Familien und Jugendliche geben. Die Beratung wird durch Mitarbeiter/-innen der Region Hannover im MGH durchgeführt.
Hierdurch bieten wir für Jugendliche in Problemsituationen zusätzliche Ansprechpartner als Alternative zu Gesprächspartnern in der Schule, dem Jugendpavillon oder z.B. dem Sportverein an.

Raumnutzung

Die Räume des MGH können für Vereinstreffen, von Selbsthilfegruppen oder Gesprächskreisen, für Besprechungen oder private Feiern genutzt werden. Dafür stehen die Räumlichkeiten überwiegend abends oder an Wochenenden zur Verfügung. Für die Nutzung wird ein Beitrag erhoben oder um eine Spende gebeten. Kuchen, Snacks und Getränke können erworben werden.